Was soll ich sagen, ich liebe Essen. Ein tolles Rezept habe ich vor einiger Zeit auf Stylight entdeckt: Eine mit Gorgonzola überbackene Süßkartoffel mit Guacamole. Ähnlich wie Kürbis passen Süßkartoffeln für mich wunderbar in den Herbst. Deshalb habe ich das Rezept gleich mal selbst getestet!

ZUTATEN FÜR 2 PERSONEN

Bei der Auswahl der Zutaten habe ich aber ein bisschen geschummelt… Da ich Zwiebeln ganz und gar nicht gerne mag habe ich diese einfach weggelassen. Einer meiner Testesser war zudem kein Fan von Gorgonzola, weshalb ich auch noch Alternativen mit Mozzarella und Parmesan ausprobiert habe. Man braucht also für meine Variante:

– 2 Süßkartoffeln
– 1 Avocado
– 1 Tomate
– Blauschimmelkäse/Mozzarella/Parmesan
– Pfeffer
– Salz
– Olivenöl
– Koriander
– 1 Granatapfel
– 1 Zitrone

ZUBEREITUNG

Die Zubereitung der Ofen-Kartoffel ist denkbar einfach! Man schneidet die Süßkartoffeln in zwei Hälften und schiebt sie besprenkelt mit etwas Olivenöl bei 200 Grad für circa 45 Minuten in den Backofen. Derweil hat man genügend Zeit um aus den anderen Zutaten die Guacamole zu mischen, die Kerne aus dem Granatapfel zu lösen, den Koriander zu waschen und schon einmal ein bisschen klar Schiff zu machen.

Wenn man dann die Süßkartoffelhälften aus dem Ofen holt sollte man die Seite ohne Schale mit einer Gabel leicht einriffeln und mit dem gewünschten Käse belegen, dann geht es nochmal zum Überbacken in den Ofen. Wenn auch das geschafft ist kann man die Ofenkartoffeln mit der Guacamole auf einem Teller anrichten und mit den Granatapfelkernen und dem Koriander bestreuen – fertig!

(Wem das jetzt zu schnell ging: Auf Stylight gibt es hierzu auch noch eine ausführliche Video-Anleitung!)

FAZIT

Ich liebe dieses Rezept! Es schmeckt gut und sieht vor allem auch ziemlich eindrucksvoll und schön bunt aus. Der Aufwand ist gering und die Zutaten sind leicht zu bekommen. Ich persönlich finde die Urspungsvariante mit Blauschimmelkäse am besten.